Skip to content

Probleme mit der Internetverbindung beheben

Obwohl die FRITZ!Box für den DSL-Internetzugang konfiguriert ist, können Computer, Smartphones oder andere damit verbundene Geräte nicht auf das Internet zugreifen. Eine der folgenden Meldungen kann im „Netzwerk- und Freigabecenter“ des jeweiligen Windows-Computers angezeigt werden:

  • “ Unbekanntes Netzwerk“
  • „Zugang: Nur lokal“
  • „Zugriffsart: Kein Internetzugang“.

Wenn Sie Ihre FRITZ!Box mit einem DSL-, Kabel- oder Glasfasermodem verwenden, gehen Sie so vor, wie im Leitfaden beschrieben, der keinen Internetzugang über ein anderes Modem ermöglicht. Wenn die Fritz Box kein Internet hat, kann dies verschiedene Gründe haben. Hinweis: Alle in diesem Handbuch enthaltenen Anweisungen zur Konfiguration und Einstellung beziehen sich auf das neueste FRITZ!OS für die FRITZ!Box. Gehen Sie einfach wie unten beschrieben vor. Überprüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem weiterhin besteht.

1 Überprüfung des Ereignisprotokolls der FRITZ!Box

Übersicht der verschiedenen Internetverbindungen

  • Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „System“.
  • Klicken Sie im Menü „System“ auf „Ereignisprotokoll“.
  • Wählen Sie „Internetverbindung“ aus der Dropdown-Liste.
  • Überprüfen Sie, ob eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt wird und folgen Sie den Anweisungen in der entsprechenden Anleitung:
  • FRITZ!Box meldet „DSL reagiert nicht“ („Power“ LED blinkt)
  • FRITZ!Box meldet, dass die DSL-Verbindung häufig unterbrochen wird.
  • FRITZ!Box meldet „PPPoE-Fehler“.
  • FRITZ!Box meldet „Login mit Internet Service Provider fehlgeschlagen“.

2 Aktivierung des DHCP-Servers der FRITZ!Box

In den Werkseinstellungen weist die FRITZ!Box allen Geräten über DHCP automatisch die richtigen IP-Einstellungen zu. Wenn Sie den DHCP-Server der FRITZ!Box deaktiviert haben, aktivieren Sie ihn erneut:

  • Klicken Sie auf „Heimnetzwerk“ in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche.
  • Klicken Sie im Menü „Heimnetzwerk“ auf „Netzwerk“.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte „Netzwerkeinstellungen“.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „IPv4-Adressen“. Wenn die Schaltfläche nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zuerst die erweiterte Ansicht.
  • Aktivieren Sie den DHCP-Server und definieren Sie den Bereich, ab dem die FRITZ!Box IP-Adressen zuweist.
  • Hinweis: Die FRITZ!Box hat die IP-Adresse 192.168.178.1 (Subnetzmaske 255.255.255.255.0) und weist in den
  • Werkseinstellungen IP-Adressen von xxx.20 bis xxx.200 zu.
  • Klicken Sie auf „OK“, um die Einstellungen zu speichern.

3 Konfigurieren des Geräts, um automatisch IP-Einstellungen zu erhalten.

Um sicherzustellen, dass das Gerät immer die richtigen IP-Einstellungen verwendet, stellen Sie sicher, dass es seine IP-Einstellungen automatisch aus der FRITZ!Box bezieht (dies ist die Standardeinstellung für die meisten Geräte): Konfigurieren Sie das Gerät so, dass es automatisch IP-Einstellungen über DHCP erhält.

4 Konfiguration eines DNS-Servers in der FRITZ!Box

In der Werkseinstellung verwendet die FRITZ!Box den DNS-Server des Internet Service Providers für die Namensauflösung von Webadressen. Wenn Sie in der FRITZ!Box andere DNS-Server einrichten, aktivieren Sie den DNS-Server des Internetdienstanbieters erneut:

  • Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Internet“.
  • Klicken Sie im Menü „Internet“ auf „Kontoinformationen“.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte „DNS-Server“. Wenn die Registerkarte nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zuerst die erweiterte Ansicht.
  • Aktivieren Sie die Option „Vom Internetdienstanbieter zugewiesene DNSv4-Server verwenden (empfohlen)“.
  • Wenn der Abschnitt „DNSv6-Server“ angezeigt wird, aktivieren Sie die Option „Vom Internetdienstanbieter zugewiesene DNSv6-Server verwenden (empfohlen)“.
  • Klicken Sie auf „Übernehmen“, um die Einstellungen zu speichern.

5 Konfigurieren des Internet Explorers

Führen Sie den folgenden Schritt nur aus, wenn Sie den Microsoft Internet Explorer verwenden und die Meldung „Webseite ist offline nicht verfügbar“ angezeigt wird:

  • Starten Sie den Internet Explorer.
  • Öffnen Sie das Menü „Tools“.
  • Wenn der Menüeintrag „Work Offline“ angezeigt wird und ein Häkchen davor gesetzt ist, klicken Sie auf diesen Eintrag, um das Häkchen zu entfernen.
  • Klicken Sie auf den Menüpunkt „Internetoptionen“ und dann auf „Verbindungen“.
  • Aktivieren Sie die Option „Niemals eine Verbindung wählen“.
  • Klicken Sie auf „OK“, um die Einstellungen zu speichern.

6 Konfigurieren der Firewall des Computers

Eine Firewall kann die Kommunikation zwischen dem Computer und der FRITZ!Box stören: Konfigurieren Sie die Firewall auf dem Computer so, dass sie Verbindungen vom Computer zur FRITZ!Box ermöglicht. Informationen zur Einrichtung der Firewall erhalten Sie beim Hersteller der Firewall, z.B. im Handbuch.

7 Installation der neuesten Software für Netzwerkadapter

Installieren Sie den neuesten Treiber für den Netzwerkadapter Ihres Computers oder die neueste Software für das jeweilige Gerät.
Hinweis: Häufig bietet das Windows Update nicht alle aktuellen Gerätetreiber. Verwenden Sie daher die Treiber von der Website des Herstellers (z.B. Intel, Broadcom, Realtek).